01577 – 79 270 26

≡ Menu

Effektive Rohrreinigung – Mit Hausmitteln Verstopfungen lösen


Verstopfte Toilette hilfe

Verstopfungen sind eine sehr üble Sache, unbehandelt führen diese zu schweren Wasserschäden, die wiederum einen Schimmelbefall begünstigen können. Sparen Sie sich also Zeit und Nerven, indem Sie Verstopfungen sofort lösen.

Verstopfungen sind kein Ereignis, welches urplötzlich auftritt. Sie entstehen langsam und unbemerkt. 

Mit der Zeit fängt das Rohr an zu stinken, schnell nimmt man einen sehr üblen Geruch in Küche und Bad wahr. Bakterien und Mikroben verursachen den Geruch, indem sie sich an den Überbleibseln im Rohr zu schaffen machen.

Oft kann man auch ein Blubbern oder Gurgeln hören, wenn man Wasser abfließen lässt. Spätestens hier sollten Sie handeln. 

Welches Hausmittel hilft bei einem verstopften Abfluss?

Es gibt eine Vielzahl von Hausmitteln, die Erfolg versprechen. Hier gibt es zum Beispiel Backpulver, Natron, Essig oder Geschirrspültabs. 

Backpulver und Essig scheinen das Dreamteam schlechthin. Gibt man 4 Esslöffel Backpulver in den Abfluss und schüttet Essigessenz dazu, dann kommt es zu folgender Reaktion: Das Gemisch reagiert und erzeugt Kohlendioxid. Dieses sorgt dafür, dass sich leichte und mittelschwere Verstopfungen lösen. 

Ist das Zischen und Blubbern abgeklungen, können Sie mit sehr viel heißem Wasser nachspülen. Im Idealfall sollte die Verstopfung damit Geschichte sein.

Ein positiver Nebeneffekt: Nicht nur findet sich Backpulver und Essig in jedem Haushalt, so beseitigen Sie auch die Gerüche im Abfluss. 

Sie wollen den Küchenabfluss reinigen? Hier können Sie auch auf Geschirrspültabs zurückgreifen. Diese lösen ebenfalls Fette und andere organische Stoffe auf. 

Wie bekommt man Abflussrohre wieder frei? 

  1. Die Rohrreinigungsspirale

Um die Beseitigung der Verstopfung noch weiter zu vereinfachen, können Sie mithilfe einer Rohrspirale weiterhelfen. Dabei gibt es verschiedene Varianten, manche sind kurbelgetrieben, andere elektrisch. 

Mit den elektrischen Rohrreinigungsspiralen sollte aber nur ein Profi hantieren, schnell kann man viel im Abfluss beschädigen. 

Bei der kurbelgetriebenen Spirale führt man die Spirale vorsichtig in den Abfluss und fängt langsam an zu kurbeln. Bemerken Sie einen Widerstand, dann muss die Spirale kurz zurückgezogen werden. Kurbeln Sie erneut, bis nichts mehr zu spüren ist. Lassen Sie nun einen Schwall heißes Wasser durch das Rohr laufen.

  1. Die Saugglocke

Auch mit einer Saugglocke, auch Pömpel genannt, schafft man leicht verstopfte Abflüsse wieder frei. 

Umschließen Sie mit der Saugglocke den Abfluss komplett. Stopfen Sie feuchte Lappen in die Zwischenöffnungen oder den Überlaufschutz des Waschbeckens. Nun lassen Sie so viel Wasser ins Becken, bis die Saugglocke komplett umschlossen ist. 

Durch das Pumpen erzeugt man einen Unterdruck in der Leitung, welches die Ablagerungen von den Rohrwänden reißt. Nach einigen Pumpstößen können Sie nachsehen, ob das Wasser wieder normal abläuft. 

Generell bleibt hier zu erwähnen, dass sich die Wirkung der Hausmittel lediglich auf leichte Verstopfungen beschränkt. Haben Sie einen Rohr-Notfall oder ein komplett verstopftes Rohr, müssen Sie einen Profi zu Rate ziehen. 

Was verursacht den Stau in den Abwasserrohren? 

Die häufigsten Ursachen sind schlichtweg Essensreste und Körperpflege im Abfluss. Dabei hinterlässt die morgendliche Dusche oder die regelmäßige Bartrasur Spuren in den Rohren. 

Haare im Abfluss verbinden sich mit der Zeit zu einem festen Knäuel, welches gerne in Leitungen hängen bleibt. Kommen dann noch Seifenreste oder gar Essensreste hinzu, scheint das Chaos perfekt.

Vorbeugen können hier Siebe für den Abfluss. Damit halten Sie den groben Schmutz und Haare von den Rohrinnenwänden fern. 

Essensreste gehören nicht in den Abfluss und schon gar nicht in die Toilette. Entsorgen Sie Essensreste, Fette und Öle lieber im Biomüll oder Restmüll. 

Präventivmaßnahme für Profis

So seltsam es klingt, aber wer wöchentlich kochend heißes Wasser in den Abfluss gibt, reduziert die Gefahr einer Verstopfung. Durch das heiße Wasser entsteht ein Thermoeffekt in den Rohren, welcher Ablagerungen löst und fortspült.

Mit Rohrreinigern aus dem Discounter können Sie ebenfalls kleine Verstopfungen lösen, doch sollten Sie sich von den Chemiebomben fernhalten. Sie sind äußerst gesundheitsgefährlich und beschädigen die Rohre, wenn man mit der falschen Dosierung arbeitet. Gegen große Verstopfungen taugen sie absolut nicht. 

Auch die besten Hausmittel helfen nicht mehr weiter, wenn Sie eine totale Blockade im Rohr haben. Dann bleibt nur noch der Griff zum Telefon. Professionelle Klempner beseitigen jede noch so üble Verstopfung.

Eine Antwort zu “Effektive Rohrreinigung – Mit Hausmitteln Verstopfungen lösen”

  1. Super geschriebener und informativer Artikel :-). In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.