01577 – 79 270 26

≡ Menu

Wartungsvertrag – Nützlich oder Geldverschwendung?


Sie wollen ein Rohrsystem, das einwandfrei funktioniert auch über einen längeren Zeitraum? Eine regelmäßige Wartung hilft Ihnen dabei, das zu gewährleisten. 

Der Staat schreibt die Wartung oft gesetzlich vor. Damit sind Sie verpflichtet, Ihre Systeme warten zu lassen. Wie oft Sie diese warten müssen, schreibt das der Staat allerdings nicht vor.

Was wird gewartet?

  • Rohrnetzwerke im Gewerbe
  • Abflussnetzwerke wie Kanäle
  • Rohrleitungen im Haus
  • Abflüsse und Abflussrohre
  • und vieles mehr

So senken Sie die Kosten für Ihre Wartung!

  • Holen Sie sich Vergleichsangebote. Viele Hausbesitzer lassen die Rohrnetze von dem Fachbetrieb warten, der diese installiert. Oft gibt es nach etwas Recherche günstigere und bessere Betriebe für die Wartung.
  • Schließen Sie einen Wartungsvertrag ab. Hier vereinbaren Sie mit dem Handwerksbetrieb eine regelmäßige Wartung. Damit senken Sie die Kosten der regelmäßigen Überprüfung deutlich.
  • Machen Sie die Kosten für die Wartung steuerlich geltend. Damit sparen Sie bis zu 40 Euro.

Ist ein Wartungsvertrag sinnvoll?

Viele Rohrleitungen und Abflüsse sollten Sie ab und an warten. Auch bei den Rohrnetzen im Haus ist eine regelmäßige Wartung unverzichtbar.

Lassen Sie Ihre Rohrleitungen regelmäßig warten, können Installateure mögliche Störungen frühzeitig erkennen und beheben. Damit beugen Sie unerwartete Ausfällen vor. Außerdem sinken die Kosten durch die Reinigung und die Optimierung der Systeme.

Vorteile von einem Wartungsvertrag

Die Kosten einer Wartung bleiben konstant und man kann sie in jährlichen Gebühren bezahlen. Bei Wartungsaufträgen, die Sie einmalig abschließen, können Sie die finanzielle Aufwendung nicht kalkulieren. Das liegt daran, dass die Kosten sich nach dem Aufwand richten und so nicht gebunden sind.

Wie sieht ein schriftliches Wartungsprotokoll aus?

Ein schriftliches Wartungsprotokoll hält zunächst den Nutzen und den Zeitpunkt für eine Wartung fest. Dann notieren Experten den Ablauf der Wartung sowie was die Kontrolle kostet.

Gute Gründe, warum man einen Wartungsvertrag abschließt

  • Ein Wartungsvertrag sorgt für eine Betriebssicherheit

Dadurch, dass die Rohrsysteme regelmäßig gewartet und gereinigt werden, sparen Sie sich viele Sorgen. Die Techniker erkennen schon hier frühzeitig mögliche Schäden und tauschen diese im Handumdrehen aus. Dadurch bleibt Ihr Abwassersystem länger funktionstüchtig.

  • Erheblicher Preisvorteil und geringere Arbeitskosten

Dadurch, dass sich die Fachmänner mit einem Vertrag an vereinbarte Konditionen halten müssen, sparen Sie sich die Kosten von regulären Wartungen. Auch Notdienste und Notdienst-Preise sind bei Wartungen Geschichte.

  • Regelmäßige Reinigungsintervalle

Auch die regelmäßigen Reinigungsintervalle stellen einen großen Komfort dar. So vergessen Sie nicht, Ihre Systeme warten zu lassen und die Techniker erkennen Schäden frühzeitig.

  • Vorbeugen von Schäden und Verstopfungen

Wie oben beschrieben, beugen Sie mit einem Wartungsvertrag vor allem Schäden vor. Dabei handelt es sich leider oft nicht um kleinere Schäden wie Verstopfungen, sondern geplatzte Rohre und Rohrbrüche, die den ganzen Keller fluten.

Ist es sinnvoll jeden Wartungsvertrag zu unterschreiben?

Nicht jeder Wartungsvertrag hilft Ihnen wirklich. Achten Sie beim Durchgehen Ihres Vertrages auf folgende Punkte:

  • Die Auflistung und Beschreibung aller jährlich durchzuführenden Leistungen
  • Alle Kosten für die Vertragsarbeiten stehen fest (darunter fallen auch die Zuschläge und Sonn- und Feiertag-Notfälle)
  • Die Festlegung der Wartungsarbeit
  • Die klare Definition von Laufzeit und Kündigungsfrist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anderer Artikel: «

Anderer Artikel: