01577 – 79 270 26

≡ Menu

Was hilft wirklich bei einem verstopften Abfluss?


Rohrreinigung 24 Std. Profi rohrfrei

Der Abfluss ist verstopft? So eine Situation kann extrem frustrierend sein. Das Wasser läuft nicht richtig ab und steigt im Waschbecken oder der Dusche an, bis es überläuft.

Dadurch sind die einfachsten Sachen plötzlich eine kleine Herausforderung. Einfach mal kurz ein paar Teller abspülen endet mit einer Überschwemmung, weil im Waschbecken das Wasser steigt.

Ein hilfesuchender Blick ins Internet scheint zwar Antworten zu liefern, aber was hilft nun wirklich?

Wie verhalten Sie sich bei einer akuten Abflussverstopfung richtig?

Reagieren Sie schnell und verhindern damit eine Überschwemmung:

  • Zunächst sorgen Sie dafür, dass Mitbewohner in höheren Etagen Ihres Gebäudes kein zusätzliches Wasser nachspülen, da das Nachspülen von Wasser zu Wasserschäden in der Decke und der Wand führt.
  • Versuchen Sie jetzt mit Hilfe einer Saugglocke den Abfluss freizupumpen. Anderenfalls entsteht ein Rückstau im Abfluss. Vor allem, wenn die Toilette oder der Küchenabfluss verstopft ist, lässt sich das Problem oft so lösen.

Ab wann spricht man von einem Rohrreinigungsnotfall?

Warten Sie nicht zu lange bevor Sie einen Fachmann kontaktieren. Warten Sie zu lange, führt dies zu ernsthaften Wasserschäden in Ihrem Haus. Das stellt für Sie und Ihre Familie gesundheitliche Probleme in Form von Schimmel oder Mehltau dar.

Warum verstopfen Rohrleitungen?

Im Laufe der Zeit lagert sich an den Innenseiten der Rohrleitungen einiges an. Vor allem Make-up, Seifen oder auch Reste von Conditioner und Shampoo spült man täglich den Abfluss hinunter. Dazu kommen noch Haare oder Bartstoppeln.

Doch nicht nur im Bad, sondern auch in der Küche lagern sich viele Rückstände in den Rohren an. Darunter fallen Fette und Speisereste, die man nach dem Kochen gerne im Abfluss entsorgt.

Rohrreiniger als Ausweg?

Das Wasser braucht eine Ewigkeit zum Abrinnen und der Geruch aus dem Abfluss wird jeden Tag schlimmer? Rohrreiniger gibt es zwar in vielen verschiedenen Formen, doch die Meisten enthalten einige Giftstoffe.

Befolgen Sie auf jeden Fall die Anwendungshinweise des Herstellers.

  • Verwahren Sie den Rohrreiniger außer Reichweite von Kindern und Tieren.
  • Verwenden Sie Handschuhe und eine Schutzbrille, anderenfalls kann die Natronlauge die Haut und die Augen verätzen.
  • Öffnen Sie während der Anwendung die Fenster im Raum, um nicht die Chemikalien einzuatmen.
  • Wenden Sie den Rohrreiniger niemals an Marmor oder Aluminium an.
  • Mischen Sie das Produkt nicht mit anderen Reinigungsmitteln.

Wie umweltfreundlich ist Rohrreiniger?

Oftmals schaden Rohrreiniger dem Menschen und der Umwelt.

Das Hauptproblem der chemischen Mittel ist, dass sie Substanzen wie Natriumhydroxid enthalten. Diese gelangen durch den Abfluss in das Abwasser. Die Kläranlage filtert diese Stoffe nicht heraus, was zu einer Versalzung der Gewässer führt.

Neben dem Rohrreiniger gibt es auch noch weitere Möglichkeiten, die weitaus umweltfreundlicher sind. Hierzu zählen der Rohrreinigungsnotdienst, sowie die Motorspirale und das Hochdruck Reinigungsgerät.

Umweltfreundliche Mittel zur effektiven Rohrreinigung

1.         Das Hochdruck Reinigungsgerät

Eine effektive Möglichkeit ist die Rohrreinigung mit einem Hochdruck Reinigungsgerät. Durch den Druck, der entsteht, löst sich die Verstopfung und die Toilette oder das verstopfte Spülbecken ist wieder nutzbar. Dieser Weg der Reinigung ist sowohl umweltschonend als auch materialschonend.

2.         Die Motorspirale

Eine weitere Methode ist die Rohrreinigung mit einer Motorspirale. Hier führen Sie die Motorspirale in den Abfluss und schieben sie mit Fingerspitzengefühl an die Verstopfung im Rohr.

Sie kurbeln die Spirale im Uhrzeigersinn und üben dabei leichten Druck auf die Spirale aus. Auch durch diese Methode lösen sich die Materialien im Rohr. Dieser Reinigungsweg ist ebenfalls umwelt- und materialschonend.

In akuten Fällen testen Sie lieber nicht lange mit Hilfe von Gegenständen oder Rohrreiniger selbst herum. Die effektivste Hilfe ist der direkte Anruf bei Ihrer Rohrreinigung.

Wie gut helfen Hausmittel?

Wenn der Abfluss nicht komplett verstopft ist, gibt es Möglichkeiten das Problem mit natürlichen Hausmitteln zu beheben. Einen nicht komplett verstopften Abfluss erkennen Sie daran, dass noch leicht Wasser abfließt.

Jedoch ist hier anzumerken, dass Hausmittel eher mäßig helfen und die Rohre eher beschädigen, als sie zu reinigen.

So vermeiden Sie eine Rohrverstopfung

Eine Rohrverstopfung erkennt man schnell daran, dass der Abfluss gurgelt. Sollten Sie hier nicht eingreifen, verstopft das Rohr mit der Zeit vollständig.

Achten Sie auf folgende Punkte und vermeiden Sie verstopfte Abflüsse:

Eine komplett verstopfte Toilette

  • Werfen Sie keine Feuchttücher in die Toilette.
  • Spülen Sie immer gründlich.

Ein verstopfter Badewannenabfluss

  • Reinigen Sie Ihr Abflussrohr regelmäßig von Haaren.
  • Lassen Sie keine Seifenteile oder Cremereste in den Abfluss wandern.

Ein verstopfter Küchenabfluss

  • Beseitigen Sie Essensreste im Spülbecken sofort oder verhindern sie durch ein Sieb.
  • Spülen Sie keine Nahrung oder Fette in den Abfluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.